Montag, 31. Dezember 2012

Happy New Year

 
Man sagt, heute sei Neujahr. 
Punkt 24 Uhr sei die Grenze zwischen dem alten und dem neuen Jahr. 
Aber so einfach ist das nicht. 
Ob ein Jahr neu wird, liegt nicht am Kalender, nicht an der Uhr. 
Ob ein Jahr neu wird, liegt an uns. 
Ob wir es neu machen, 
ob wir neu anfangen zu denken, 
ob wir neu anfangen zu sprechen, 
ob wir neu anfangen zu leben.
  (Johann Wilhelm Wilms)


In diesem Sinne

 

 

 

  

Das neue Jahr sieht mich freundlich an,
und ich lasse das alte mit seinem Sonnenschein
und Wolken ruhig hinter mir.

(Johann Wolfgang von Goethe)



In zwölf Stunden ist 20zwölf schon wieder Geschichte. 

Zeit für einen kleinen Rück- und Ausblick.
Fast genau ein halbes Jahr blogge ich jetzt und entgegen meiner Befürchtungen macht es einfach nur Spaß, (auch wenn es machmal die Strickzeit erheblich verkürzt). Aber auf die vielen neuen Kontakte möchte ich nicht verzichten. 
ES IST SCHÖN MIT EUCH!
Was dann auch der Ausblick wäre, ich möchte weitermachen und habe für das kommende Zwanzig13 den ein oder anderen Plan, keine Vorsätze, denn die sind doch morgen schon Schall und Rauch.
Unbedingt muss eine Statistik für die fertigen Werke, insbesondere Socken her und meine Teilnahme bei stricken-statt-klicken ist auch schon sicher. 

Damit die Pläne auch in die Tat umgesetzt werden habe ich einen Blogwächter eingesetzt:

Kurz vor Weihnachten umgezogen von Berlin ins Schaumburger Land wird er sich demnächst vorstellen. 

So, und nun geh ich zum Jahresabschluss noch eine Runde laufen und dann werf ich den Therminator nochmal an um den Wunsch eine jungen Dame zur Silvesterparty zu erfüllen, ein Kräuterfaltenbrot.

So, bis 2013...





Sonntag, 30. Dezember 2012

Strandwanderer trifft Weihnachtsmann

Ich hatte ja schon berichtet das ich mit meiner ersten Wahl der Strandwanderung nicht zufrieden war. Statt Drachenwolle nahm ich ein Knäul von vom jungen Picasso und versuchte es erneut. Das Muster macht richtig Spaß, schnell gemerkt und nicht zu kompliziert. Allerdings hatte ich ja einen Fix-Termin zur Fertigstellung, aber ein paar Abende vorm Fernseher und den Rest nadelte ich (als Beifahrerin) auf dem Weg nach Berlin. Nur gut, dass für den Gatten das Strickzeug zu mir gehört, da kann Frau Masche unerkannt neben ihm nadeln und ihn dennoch überraschen.

Muster: Strandwanderer

100 g Sockenwolle Flussbett von Ramona

Und dazu gab es noch die Schalmütze,  und die trägt er genausogern wie die Stulpen - die es wegen plötzlichen Kälteeinbruch zwischen Fertigung und Einsatz nicht aus Bild geschafft haben.

Freitag, 28. Dezember 2012

Tolle Aktion


Ein Dankeschön in Form eines kostenlosen Download gibt es bis zum 01.01.2012 bei tincanknits.
Danke auch an alpis-farbenrausch für den Hinweis!







Montag, 24. Dezember 2012

Besinnliche Feiertage




Weihnachten in der großen Stadt

Kurz vor Weihnachten haben wir vier erlebnisreicheTage in Berlin verbracht. Der Besuch im Reichstag war geplant, mein Abstecher nach Kreuzberg zur Wolllust dagegen spontan. Bei den frostigen Temperaturen bot sich Shopping einfach an...
Weihnachtsmärkte haben wir auch reichlich besucht, am besten gefallen hat mir der auf dem Gendarmenmarkt. Aber optisch war die Beleuchtung im Sony-Center das Highlight.







Von dem vielen Schnee der vorigen Wochen war nichts mehr zu sehen, nur mehr der Split, doch Samstag Mittag fiel innerhalb kürzester Zeit  eine solche Menge Schnee, das wir uns schnell auf den Heimweg machten.
Der nächste Besuch in Berlin im April ist schon gebucht, und da ist es dann hoffentlich schon frühlingshaft!




Samstag, 15. Dezember 2012

Bestellt und für gut befunden

  • Modellpakung Schalmütze aus SeMoLa 

    (SEide/MOhair/WOlle) in männertauglicher Farbe und Qualität ;0)

Schon lange bekomme ich den Newsletter von der Wollfactory. Doch bisher bin ich immer standhaft geblieben, nach dem Motto nur anschauen nicht kaufen!
 
Neulich erlag ich dann der Versuchung und bestellte Material für einige der tollen Modelle, wobei ich die Qual der Wahl hatte!
Ich machte es mir einfach und bestellte so, das ich die Versandkosten sparte.

Unter amderem fiel meine Auswahl auf diese Schalmütze. Dazu gab es gleich zwei Anleitungen, ich entschied mich für das 'normale' Modell.




FAZIT: 
Ein einfaches Modell geeignet für Stricken ohne Hirn aber gerne als Wiederholungstat!!
Ich hätte da noch so ein paar andere Farben im Auge...
Aber erstmal verarbeite ich die anderen Knäulchen.
Zu dem Shop ist noch die TurboLieferung zu bemerken. Am Tag nach der Bestellung hatte ich die Wolle schon in den Händen!



Ein anderes Projekt der Lieferung hat die mütterliche Häkelnadel auch schon beendet.

Freitag, 14. Dezember 2012

Probiert

Obwohl ich nicht am Meer war, so stolperte ich doch über einen Strandwanderer.
Schnell war er aus einer Drachenwolle angestrickt, doch das Ergebnis gefiel mir nicht, und so begann ich nochmal neu, und bin nun sehr zufrieden!
Warum es keine Bilder gibt? Nun, die Exclusivrechte hat der Mann mit dem roten Mantel!

Mittwoch, 12. Dezember 2012

Süchtig

Süchtig machen diese Dinger irgendwie schon, je nach Länge des Abends ist schon ein fertiger drin!
Es gibt noch andere schöne Farben, aber bei einem meiner Wolldealer herrscht ein Lieferengpass. Doch 2 weitere konnte ich ergattern, welche? Kommt bei Gelegenheit, momentan ist da noch ein geheimes Weihnachtsprojekt auf der Nadel!

Dienstag, 11. Dezember 2012

Schnell



...wenn auch mühsam, denn ich stricke einfach nicht gerne mit Besenstielen.

Aber ich konnte an dem Stand auf dem Wochenmarkt einfach nicht vorbeigehen und so nahm ich für diesen Loop

  • die SAL von ONline Farbe 005 mit und strickte 
  • mit Nadel 10 nach dem Muster von Magdalena

Und für diesen Loop gab es die Anleitung gleich dazu, auf der Banderole, eigentlich mit Drehung, aber ich strickte ohne und  so wurde er etwas fest.
  • 60 Maschen mit Nadel 10
  • Valparaiso von ONline Farbe 6
Auch wenn es ein schneller Erfolg ist, so nadle ich mit normalen Nadelstärken einfach entspannter.


Aber weil es in ist und mir die Ergebnisse gefallen habe ich noch einen Vorrat für die nächsten Abende.

Montag, 10. Dezember 2012

Es war einmal

Auf einem Spaziergang an einem schönen Herbstnachmittag vor gar nicht allzu langer Zeit, da fotografierte ich den Hogwarts Express.
Und hätte ich die Bilder nicht zufällig im Archiv wieder gefunden so lägen sie da noch immer... 
  • Hogwarts-Express Ravelry(Kauf)anleitung von Susan Ashcroft   

    • gestrickt mit Lana Grossa Farbverlaufssockengarn 
    • und als Eulenaugen bernsteingelbe Swarovski Perlen
Eine kleine Abweichung von all den schönen verschneiten und weihnachlichen Motiven, aber die Statistik soll ja schließlich auch stimmen.
(Fürs nächste Jahr werde ich mir wohl ein Beispiel an einigen anderen Bloggerinnen nehmen und durchnummerieren ;o))


Dienstag, 4. Dezember 2012

(Vor)Freude

Am Wochenende war es endlich so weit, es durfte ausgepackt werden! 

 Ich wurde von Tanni bewichtelt und sie hat meinen Geschmack voll getroffen.

Liebevoll eingewickelte Pakete, versehen mit hübschen Anhängern, sooo schön, das ich zwar den 'Ur-Zustand' im Bild festgehalten habe, aber ein nachher Gruppenfoto vergessen habe.


Nun, das wird noch nachgeholt, steigert die Spannung!

 

Meinen neuen Begleiter (something handmade) zeige schonmal, wenn auch leicht unscha(r)f:

Außerdem gab es noch: 

something old: eine Zuckerdose, 

something new: Regenbogenbunte Sockenwolle von Tutto

something X-Mas: kleine, bunte Baumanhänger 

something sweet: originellen Weihnachtsstaub, Bratapfelkonfitüre, Schoki und noch was lakritziges für den GÖGA

Diese Wichtelaktion war für mich die Erste, aber sicher nicht die Letzte. 

Es hat einfach nur Spaß gemacht sich Gedanken zu machen was jemand anderem gefallen könnte.

 

Danke Tanni als mein Wichtel aber auch für die Organisation!




Donnerstag, 22. November 2012

Halsschmeichler





Größtenteils im Urlaub entstand der Botanical Cowl, um meinen Hals schön warm zu halten. 

Material: Merinowolle 
Farbe: Neptun
von: Dornröschen Wolle



Montag, 19. November 2012

Fachkenntnisse gefragt

Am Wochenende war ich mit dem Gatten unterwegs. Dabei kamen wir an diversen Spinnrädern vorbei, die konnte ich erkennen, auch ohne zu spinnen. Doch bei diesem Teil verließen mich die Kenntnisse. Aber sicher lesen hier Fachfrauen mit (die jezt lachen) die mir verraten können wozu das Teil gebraucht wird???

Angekommen

Mein Gewinn ist eingetroffen und ich bin ganz begeistert. 

Ramgad, du hast meinen Geschmack 100prozentig getroffen. 
Das Täschchen wird mich neben dem Strickzeug jetzt wohl auf so manchen Wegen begleiten.

DANKE!!!

Vollendet

Schon länger war das Projekt 'langsam ernährt sich das Eichhörnchen' so gut wie fertig. Nachdem meine Mutter dankenswerterweise wieder das Zusammennähen übernommen hat, brauchte ich nur noch die Blende anstricken. Fehlten nur noch die Knöpfe, schlicht und leicht sollten sie sein. Was bietet sich da mehr an als welche aus Perlmutt? Ich fand sie an einer alten Bluse und nun kommen sie an dem neuen Gewand zu neuen Ehren.

Nachtrag: Die Jacke trägt sich wunderbar!
Vergessen habe ich meine Statistik:

Material: 

Rowan Kidsilk stripe Farbe Cool, nach der Anleitung aus dem Anleitungsheft. Und bei diesem Modell stimmte die Anleitung, anders als bei Birgit

erbeutet bei Wollkultur
 

Mittwoch, 14. November 2012

Postkartenwetter

Anders kann ich diesen goldenen Herbst im November nicht beschreiben.



So musste ich bei meiner Laufrunde in der großen Stadt innehalten und genießen.
Und da ich schon dabei war den Augenblick zu dokumentieren fiel der Blick auf meine Füße, die in neuen Laufschuhen stecken. Auch wenn ich mich in Anbetracht der kommenden Jahreszeit für die wasserfestere Variante entschieden habe, durften sie bei diesem tollen Wetter ihren Jungfernlauf mit mir absolvieren. Wir fühlten uns gleich wohl miteinander und werden bestimmt eine schöne Zeit zusammen haben.

Freitag, 9. November 2012

Geht doch!!

Hat mir ja kein Ruhe gelassen...
Also habe ich nochmal brav 60 Maschen angeschlagen, gleiches Muster, aber mit normalen KnitPro Nadeln statt der Cubics. Und siehe da, es ringelt ganz brav vor sich hin und darf mich nun die nächste Zeit in der Tupperbox immer begleiten.
Ramgad macht das auch so.

Mittwoch, 7. November 2012

Wild statt Ringel

Wie ringelt das Ding?
fragte Christine von Dornröschen-Wolle neulich. Ein Strang der Ringeldinger die bei mir einziehen durften wurde nach dem gleichen Rezept angestrickt.
Keine Ahnung, aber das Ding wollte einfach nicht ringeln, meines wilderte! Und so entstand daraus - kurz entschlossen - eine Handy-Tasche. Wollte ich schon länger haben...

Montag, 5. November 2012

Award



Lange bin ich ja noch gar nicht in der Blogger-Welt unterwegs, und schon habe ich von Maike einen Award bekommen.
Gerade so als Neuling frage ich mich manches mal ob mein Geschreibsel überhaupt jemanden interessiert. Oft staune ich auf meiner Blogrunde über die tollen Fotos und Werke der 'anderen' und frage mich, ob ich da überhaupt mithalten kann. Aber ich bleibe bei meinem Tagebuch und freue mich über die netten neuen Kontakte die sich dadurch für mich ergeben.

So, und nun will ich den Award auch weitergeben an:


Creative-Alex

Sprottenpaula

Schoenbuchaue

Zauberwesentagebuch

Westfalenmaus


Hoffentlich ist der Award willkommen, jedenfalls lese ich diese Blogs besonders gerne!

Fertig




Aus dem Knäul im Vordergrund wurden wie geplant Ribbelmuster- Fußwärmer. 

 



Sockenwolle von Dornröschen mit dem schönen Namen Wintersonne an der See, entstanden allerdings bei Regen in Deutschlands höchsten und größten zusammenhängenden Mittelgebirge im Südwesten Baden-Württembergs und fotografiert auf der heimischen Terasse im Herbstlicht.


Sonntag, 4. November 2012

Gewonnen!!!

Ich kann es irgendwie kaum glauben, aber ich bin es tatsächlich, die Ramgad für den Wasen-Gewinn ausgelost hat.

Nun bin ich aber gespannt!

Mittwoch, 31. Oktober 2012

Herbstlich

So schön kann diese Jahreszeit sein!

 

 

Beim Joggen musste ich einfach mal stehenbleiben und genießen...

Wärmstens zu empfehlen


Zutaten: 
Sockenbaumwolle der Schönfärberei (sehr schön, da gefühlt etwas dicker als 'normal') Schnittlauchblüte,
60 Maschen und kleiner Rollrand an 2re/li-Bündchen 
nach altbewährtem Sockenrezept in der Tupperbox immer dabei, langsam dahingenadelt und vollendet im Schwarzwald.

Montag, 29. Oktober 2012

Mein erstes Wichteln

Ich hab mich entschieden hier mitzumachen und darf auch dabei sein!
Ich freu mich und bin gespannt! 
http://finleyswelt.blogspot.de/























Montag, 22. Oktober 2012

Zurück

Nach guten 3 Wochen Urlaub wird mich morgen früh um 5 der Wecker erinnern das mich der Alltag wieder hat. So, ist es nun mal, alles hat ein Ende, aber sagt man nicht auch man solle aufhören, wenn es am schönsten ist?

Schöne, erholsame Tage haben wir im Schwarzwald verlebt. Leider war das Wetter nicht immer so ganz auf unserer Seite. Vermiesen ließen wir es uns nicht und haben dennoch allerhand unternommen. Um nur einige Ziele zu benennen: Arabischer Markt in Mulhouse, Basel, eine Radtour im Markgräfler Land, Triberger Wasserfälle... ja, wir hatten wir ein abwechslungsreiches Programm!  Als Belohnung gab es dann noch einen Tag auf dem Feldberg mit wundervoller Fernsicht auf die Alpengipfel von Mont Blanc bis zur Zugspirtze. Das hat uns für so manches widrige Nass entschädigt.

Gestrickt habe ich auf der Fahrt und an den, doch schon langen Herbst-Abenden, in der Wohnung. Nichts aufregendes und bisher ohne noch nicht fotografiert. Aber das hole ich nach.
So, nun zieht es mich zum letzen Urlaubsabend auf die Couch.

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Langsamkeit

Irgendwie geht mir die Jacke nicht von der Nadel. Das Garn strickt sich auch super, daran liegt es also nicht! Doch gefühlt komme ich überhaupt nicht voran. Aber wenn ich mein Tages/Abendwerk so betrachte, dann ist es doch immer ein Stück gewachsen.
Leider wird es das gute Stück nicht schaffen mit in den Schwarzwald zu fahren. Wenn ich mich ranhalte kann in der Zeit die Endproduktion bei Muttern stattfinden, die näht nämlich immer für mich.

Ja, und damit auch gleich die Anküdigung, ich bin dann mal weg mit ordentlich Wolle im Gepäck, denn wer weiß ob es in Freiburg und um zu sowas zu kaufen gibt???

Bis denne

Dienstag, 25. September 2012

Außerplanmäßig



Ein kuscheliges Teilchen, welches ich von dem Burschen im weißen Pelz gar nicht schnell genug in Sicherheit bringen konnte. Nun sei es drum, so hatte ich ein Fotomodell!

Genadelt mit einer 4'er, 120 Maschen in der Runde, ala Mojo.

Mir gefällts und hat mir gestern bei leichter 'Rüsselpest' auch schon den Hals gewärmt.


Sonntag, 23. September 2012

Altweibersommer

Der Strang meiner Solarfärbung war verheddert und enttüddeln im nassen Zustand geht nicht so toll. Also habe ich kurzentschlossen den Faden im Obstbaum verteilt. Jetzt weiß ich die Arbeit einer Spinne noch mehr zu würdigen!!
Farblich ist es interessant geworden, wenn auch überhaupt nicht so, wie ich es erhofft hatte. Das Grau war im Glas dunkellila (mit Holunderbeeren, Sonnenblume und Farn).
Das andere war rosa und wurde ein ganz helles, unregelmäßiges gelb-beige. Der GöGa - der mir netterweise beim Wickeln half - bemerkte dazu, ihm gefiele die Farbe, hauptsache die Füße wären warm. Na, wenn das nicht ein Wink mit dem Zaunpfahl war ;0))

Mal sehen, ob ich im nächsten Jahr es nochmal versuche, ich hab schon schönere Ergebnisse gesehen.

Und zu meinem letzten Post und den netten Kommentaren:
Mädels, ich wollte doch erst UFOs einfangen bevor ich was anderes anfange. *Grins*

Mittwoch, 19. September 2012

Unwiderstehlich




Ich konnte einfach nicht vorbeigehen, es sprang mir einfach in die Tüte...
Auf den Bildern kaum zu erkennen sind die Pailletten in dem Garn. Es ist kein Sockengarn, mehr Polytierchen, aber vielleicht ganz nett für den Hals.
 Ich habe 2 fertige Loops davon gesehen, traumhaft.

Montag, 17. September 2012

Regia-KAL beendet




Stille am Fluss Teich


Ein tolles Muster, ich werde es sicher so oder vielleicht leicht abgewandelt wieder stricken. 
Diese Version ist mit 60 Maschen und Knitpro 2,5. Die Sternchen-Spitze habe ich mal links gestrickt, passte irgendwie zum Muster und ist mal was anderes.



 Neues will ich erstmal nicht anfangen, da wurden noch so einige UFOs gesichtet. 



Obwohl ich auch zu gerne die von Philip gefärbte Wolle und die liebe Beigabe, die Maschenmarkierer, ausprobieren möchte, und auch ein tolles Muster das Friederike mir netterweise gemailt hat!