Freitag, 12. April 2013

Berlin


Wir waren vor Weihnachten in Berlin, und Teil 2 des Besuches sollte nach Ostern stattfinden. Dazu wollten wir die Räder mitnehmen und damit die Stadt erkunden. So der Plan!
Aber bei den doch sehr frostigen Temperaturen haben wir davon Abstand genommen. Gesehen haben wir trotzdem viel, aber lange immer noch nicht alles!
Um nur einige Stationen zu benennen, wir waren:
in Leo's Wohnzimmer, an Pinguins Pool, der Ost-Seite der Bilderwand, der Folterkammer von Shades of Coulours, unter den Füßen und über den Köpfen der Besucher der Oberpfarrkirche oder auf den Spuren vom Alten Fritz.
Schön war es auf jeden Fall,
Berlin ist mehr als eine Reise wert!

Doch demnächst werden wir erstmal einen der vier in freier Natur beobachten,
und darum könnte es in nächster Zeit hier auch ruhiger werden.


Dienstag, 9. April 2013

Der Lenz ist da

... und das ist einfach wunderbar!!!!

Auch wenn Erich Kästner dazu schreibt es sei 'zwar jedes Jahr die selbe Sache', so ist es für mich immer wieder eine Freude wenn es endlich soweit ist und ich meine Zeit wieder draußen verbringen kann.

Und noch etwas anderes verbinde ich mit Lenz:
sich einen faulen Lenz machen,
und so werde ich die ersten Sonnenstrahlen in diesem Sinne genießen.

Sonntag, 7. April 2013

12 für 13 zum Dritten


Doch, ich habe es geschafft, die Socken waren planmäßig fertig. Dank der noch im März liegenden Ostertage konnte ich das Paar vollenden, nur das Foto musste warten bis wir aus Berlin zurück waren.
Richtig Spaß hat mir das Verstricken nicht gemacht. Das gut abgelagerte Knäulchen hatte eine merkwürdige, plastikartige Konsistenz. Mal sehen wie sie sich tragen, erstmal kommen sie in die Vorratskiste die ich in Anbetracht der in letzter Zeit gestrickten Socken anlegen werde.

Das April-Knäul ist auch schon in Arbeit, die A 2 ist für Beifahrer ziemlich eintönig...