Donnerstag, 3. April 2014

Besonderes Flugobjekt

Als Beifahrer hatte ich auf der Fahrt nach Rügen fünf Stunden Zeit zum Stricken.


So wurde mein Zwischendurchprojekt, das seinen Ursprung Ende Februar in Hannoversch Münden hatte, relativ schnell fertig.

Was lag näher, als dieses Leichtgewicht wie einen Drachen durch die Ostseebrise wehen zu lassen?


Die 50 g Silk Hair Print hatte mir von den Farben so gut gefallen. Da ein Muster überflüssig gewesen wäre, ließ ich mich von Florentine inspirieren und fing einfach ein Dreieckstuch mit Nadel 4,5 an.
Als das Garn dem Ende zu ging, verdoppelte ich die Maschen (1 rechts, ein Umschlag) und strickte bis der Faden nur noch zum Abmaschen reichte.


Und da es für mich ist, ab damit zur  75. Linkparty und  Rums

Kommentare:

  1. ein tolles Tuch ist das geworden, die Farben gefallen mir sehr gut.
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Farben, ein sehr schönes Tuch :-)

    LG, Caro

    AntwortenLöschen
  3. Super schön ist das Tuch geworden (und so schön in Szene gesetzt). Mir gefällt die Idee mit der Abschlusskante gut, muss ich mir direkt mal merken.
    Liebe Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  4. Ein sehr schönes, luftiges und leichtes Sommertuch was man immer tragen kann. Auch die Farbe ist toll und das Tuch braucht wirklich kein Muster. Spitze ;-)
    Liebe Grüße,
    Christel

    AntwortenLöschen
  5. Ein tolles Tuch hast du gezaubert und dann noch so klasse fotografiert - Spitze

    LG Lissy

    AntwortenLöschen
  6. So schön! Und die Fotos sind klasse! Ich könnte es auch mal wieder stricken... ;o)
    GlG Catrin

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein tolles Tuch. da hast du die Zeit ja gut genutzt.:-)

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. ein ganz ähnliches Tuche habe ich auch, ich liebe solche Leichtgewichte, so toll und farbenfroh.

    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über nette Worte...