Dienstag, 7. Oktober 2014

Doppelte Arbeit

Während der Fußballweltmeisterschaft brauchte ich ein ein Projekt, das die Hände beschäftigt, aber den Blick auf den Bildschirm ermöglicht. Ein Fallmaschenloop aus der Sol Degrade erschien mir da als das Richtige. Vor lauter Spannung wuchs er schnell und sah auch ganz gut aus. Doch dann habe ich im Eifer des Gefechtes die falschen Maschen fallen lassen.
 
Das gefiel mir auch nach noch so langer Betrachtung nicht und so ribbelte ich und strickte einen Elfenflügel


Mit Nadel 8 schnell gemacht, lang und schmal, fast wie ein Schal.



Leider lag es dann im Körbchen und wartete auf die Fertigstellung, 2 Fäden sind aber auch so schwierig zu vernähen...
Doch während des Urlaub fand sich eine eifrige Heinzelfrau, dies erledigte. Das Tuch kann ich gut 2x um den Hals legen und durch das Material, reine Baumwolle, trägt es sich sehr angenehm.

Damit wieder was gestricktes für den Creadienstag.
Und was sonst noch so entstanden ist, folgt dann demnächst.

Kommentare:

  1. Tolles Tuch in so schönen "Bonbonfarben"!!!
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  2. jach ,du machst mir ja mut ,hab vor einiger zeit auch mal dieses tuch angefangen zu stricken und immer wieder aufgeribbelt .... ich nehme noch mal anlauf und dann wie du dickere nadeln ! seht gut aus dein tuch , manchmal ist auftrennen doch die bessere variante ! LG Ute

    AntwortenLöschen
  3. Ooch, eine "Heinzelfrau" ?? Wie schön....die könnte ich ebenfalls manchmal gebrauchen....
    Dein Tuch gefällt mir!!
    Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über nette Worte...