Sonntag, 20. April 2014

Donnerstag, 17. April 2014

Versuch macht klug



Im Stash lagerten schon lange zwei Knäul Lana Grossa Gala. Ich befürchtete, sie würden für ein Tuch nicht reichen.

Jetzt holte ich es mir mal auf die Nadeln und probierte was geht.

Im letzten Jahr hatte ich den Clapo-ktus gestrickt. Nicht nur, das er sich nach anfänglichen Schwierigkeiten leicht und schnell nebenbei genadelt hat, ich trage ich auch sehr gerne.
Ein wenig kam ich ins Schwitzen, aber das iGarn hat gereicht und das Ergebnis gefällt mir gut.

Nun, in Grün gibt es von dem Garn auch noch zwei im Bestand...

Da ich zur Gruppe der 'mehrere Projekte gleichzeitig nadeln' gehöre wird manchmal auch mehreres auf einmal fertig. Dafür sind dann - wie jetzt - auch wieder ein paar Nadeln frei zur Verwirklichung von neuen Ideen. Die finde ich vielleicht bei  RUMS  art of 66

Dienstag, 15. April 2014

Selbstgefärbtes verstrickt

Letztes Jahr hatte ich mit Seidenmalfarbe experimentiert und zwei Stränge gefärbt.
Ein Strang hatte schon hier seine Verwendung gefunden.

Aus dem anderen sollte eigentlich ein Tuch werden. Doch dann sah ich sie und es war um mich geschehen, die musste ich einfach ausprobieren.
Ein Muster, was nach Wiederholung ruft.
Ein ziemlich kreatives Projekt, darum zeige ich es beim Creadienstag #119

Donnerstag, 10. April 2014

Kleiner Prinz #1

Als die Opal Kollektion herauskam konnte ich mich einfach nicht für einen Prinzen entscheiden und darum habe ich sie alle bestellt.



Aus einem Prinzenknäul wurde nun ein Prinzenpaar, 
ganz normale Socken für's Fußvolk.

Zum Zeigen bei art.of.66 und Rums

Donnerstag, 3. April 2014

Besonderes Flugobjekt

Als Beifahrer hatte ich auf der Fahrt nach Rügen fünf Stunden Zeit zum Stricken.


So wurde mein Zwischendurchprojekt, das seinen Ursprung Ende Februar in Hannoversch Münden hatte, relativ schnell fertig.

Was lag näher, als dieses Leichtgewicht wie einen Drachen durch die Ostseebrise wehen zu lassen?


Die 50 g Silk Hair Print hatte mir von den Farben so gut gefallen. Da ein Muster überflüssig gewesen wäre, ließ ich mich von Florentine inspirieren und fing einfach ein Dreieckstuch mit Nadel 4,5 an.
Als das Garn dem Ende zu ging, verdoppelte ich die Maschen (1 rechts, ein Umschlag) und strickte bis der Faden nur noch zum Abmaschen reichte.


Und da es für mich ist, ab damit zur  75. Linkparty und  Rums